26.04.2017 06:01
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
EVD :: Speedskating :: Berichte :: Bahneröffnung in Halle

Bahneröffnung in Halle


Am 9.4.05 machten sich Andreas Kaessler (AK 40) und Tilo Bock (AK 30) zum Bahneröffnungswettkampf des SV Turbine- Halle auf. Dabei handelte es sich um die Wiedereröffnung der rekonstruierten 208m Bahn.
Schon auf dem Hinweg zeigte sich, dass es dieses Wochenende nicht so ein schönes Wetter wie in Berlin eine Woche zuvor geben würde. Wir fuhren durch wolkenbruchartige Regengüsse bis nach Halle und die Temperaturen sanken bis auf 4° C. Unterwegs witzelten wir schon, dass wir unsere Eiskufen vergessen hätten.
Vor Ort war der Regen schon weiter gezogen und die Wettkämpfe begannen auf regennasser Bahn. So auch die Vorläufe der Aktivenklasse über 500m in die Tilo Bock hochstartete. Durch einen schnellen Start konnte er sich in der ungeliebten Sprintdisziplin durch einen zweiten Vorlaufplatz über die Zeitschnellstenregelung die Teilnahme im Sprintfinale sichern, wo er dann aber durch mehrere taktische Fehler nur mit dem fünften und letzten Platz hinter den Sprintspezialisten vorlieb nehmen musste. Der Sieg ging an den Eisenacher Junioreneuropameister Martin Stiffel, der dieses Jahr in die Aktivenklasse aufgestiegen ist, vor David Hensel aus Gera und Marcel Prey aus Arnstadt.


Tilo Bock (EV Dresden) am Start

Andreas Kaessler war als einziger AK 40 Sportler angereist und musste somit in die AK 30 hochstarten. Nachdem er sich aufgrund der widrigen Witterung erst 5 Minuten vor seinem Start über 1000m zur Teilnahme entschlossen hatte und ohne Warm Up und Einlaufen an den Start ging, reichte es in diesem Rennen auf noch feuchter Bahn immerhin noch für einen Dritten Platz. Bei den 1500m konnte er lange Zeit mit dem 10 Jahre jüngeren Ex-Dresdner Skater Mario Sommer (jetzt ST Celle) mithalten und am Ende als sicherer Zweiter über die Ziellinie rollen.
Auf der nun folgenden 5000m Strecke der Herren, wollte es Tilo Bock als Langstreckenspezialist nochmals den jüngeren Herren aus der Aktivenklasse zeigen und begann sofort nach dem Start mit mehreren Tempoverschärfungen und Ausreißversuchen, um somit das Feld frühzeitig zu sprengen. Dies gelang auch recht schnell und gemeinsam mit dem Dessauer Nationallangstreckenkaderläufer Patrick Täubrecht konnte er sich in gemeinsamer Führungsarbeit einen Vorsprung von über einer halben Runde herauslaufen. Auch das Finish gestaltete sich überraschend einfach da der Dessauer den Dresdner ohne wirkliche Gegenwehr in der vorletzten Kurve innen passieren ließ. Dritter wurde David Hensel, der sich damit auch den ersten Platz der Gesamtwertung sichern konnte vor Martin Stiffel und Tilo Bock.
Im Anschluss wurden noch die Staffelrennen als Dreier Vereinsstaffeln ausgetragen. Hier nahmen außer Konkurrenz Patrick Täubrecht, Frank Poetzsch (Turbine Halle) und Tilo Bock teil und gewannen auch mit überlegenem Vorsprung, wie geschrieben inoffiziell.
Offiziell gewann die Staffel vom RSV Blau- Weiß Gera vor Arnstadt und Eisenach.


Ergebnisse unter: www.turbine-kater.de

(Tilo Bock)

aktueller WK

Abschlußwettkampf 08.03.

Protokoll Saison-Abschluß

Termine
Die nächste Vereinssitzung des Fördervereins findet am

Dienstag, 25. April 2017 um 19:30 Uhr
statt.

Diese Sitzung ist öffentlich, alle Vereinsmitglieder sind dazu eingeladen.
Unsere Partner
© Kufenflitzer e. V. 2006-2011