25.11.2017 12:25
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
EVD :: Speedskating :: Berichte :: World Master Marathon 2005
World Master Marathon Road Speed Skating in Hamburg
Am vergangenen Wochenende war unsere Partnerstadt Austragungsort der ersten World Masters im Inline Speedskaten. Bei kühlem, aber sonnigem Wetter gingen um 8:45 Uhr die SkaterInnen der Altersklassen 30, 40 und älter anläßlich des Olympus Marathons auf die Jagd nach den Medallien in ihren Altersklassen.
Als einzigster Vertreter des EVD ging dabei Tilo Bock in der AK 30 an den Start. Die AK 30 startete aus dem ersten Startblock mit den Skatern der Hauptklasse zusammen. Hier waren immerhin 3 Mitglieder des Salomon World Teams und 2 Vertreter von FILA International mit am Start. Leider war durch die Teilnahme der Aktivenklasse ein objektives Kräftemessen nicht wirklich möglich. Das Tempo in der Anfangsphase des Rennens war extrem hoch und immer wieder geprägt von Aussreißversuchen der internationalen Profis. Leider hing auch ab und an ein AK Sportler in deren Windschatten, so dass andere Masters Starter unter größtem Krafteinsatz diese Lücken zu fahren mussten. Ca. bei KM 15 konnten sich dann Arnault Giquel, Franck Cardin vom Saab- Salomon World Team und Luca Saggiorato von FILA Int. entgültig vom Feld absetzen. Kurz darauf nutzte auch noch der Einzelfahrspezialist Arjan Smit aus Holland seine Chance und schloss zu den anderen Drei auf. Seit dem Zeitpunkt wurde das Tempo durch die beiden im Feld verbliebenen World Cup Fahrer extrem verschleppt, so dass es nun eher ein Steherrennen wurde, da der kräftige Wind, lange Steigungen und teilweise rauhe Straßenabschnitte und natürlich die physische übermacht der Profis Ausreißversuche der Masters versuchte Ausreißattacken immer schnell vereitelte. So vielen dann auch keine weiteren Skater mehr aus der auf ca. 15 köpfigen Verfolgergruppe heraus. In der Anfangsphase konnte zum Beispiel der Sieger des Berlin Halbmarathons vom 3.4., der Brite und hohe Mitfavorit Sutton Atkins dem hohen Anfangstempo nicht folgen.
Schließlich näherte sich das Hauptfeld dem finalen 2 km langgezogenen Schlussabschnitt zum Ziel am Hamburger Messegelände. Hier kam es zu einigen unschönen und unsportlichen übergriffen eines Lichtensteiner Nationalfahrers, der zunächst versuchte Tilo Bock bei einem eigen verschuldeten Sturz mit umzureißen, danach schaffte er wieder dem Anschluss an die Gruppe und riß beim Einsteigen in das Feld den Teamleader des einzigen deutschen Welt Cup Teams, Christian Domscheit (Gettdorf) wiederum vor Tilo zu Boden, der sich nur durch einen Sprung über den Stürzenden vor dem eigenen Fall retten konnte, dabei aber durch dessen Skates am Schienbein getroffen wurde und sich dadurch verletzte. Doch der Kamikaze Fahrer hatte noch nicht genug und schob den Gettdorfer, der sich wieder ans Feld und an aussichtsreiche Position gearbeitet hatte, in der letzten Kurve gegen einen Absperrzaun, um danach auch noch Tilo auf der Zielgeraden von hinten zu klammern, mit dem Versuch sich dabei vorbei zu ziehen.
Schlussendlich gewann das Rennen und die Masterswertung der Franzose Giquel in einer Zeit von 1:07:30 . Bester Deutscher wurde in der Masterswertung Oliver Engel (Koblenz; Verducci Racing) mit Platz 4 in einer Zeit von 1:10:52. Tilo Bock wurde 8 (Gesamt: 15) in 1:10:53.
Ergebnisse Berlin
Ges.
Name/Nat./Team Zeit AK30
1.
Arnault Giquel (FRA; Saab Salomon Int.; Masters) 1:07:30 1.
2.
Franck Cardin (FRA; Saab Salomon Int.; HK) 1:07:31 -
3.
Arjan Smit (NED; Nefit; HK) 1:07:57 -
4.
Luca Saggiorato (ITA; FILA International; HK) 1:10:28 -
5.
Maximiliano Presti (ITA; FILA International; Masters) 1:10:50 2.
6.
Pascal Briand (FRA; Saab Salomon Int.; HK) 1:10:50 -
7.
Markus Pape (D; Zepto World Team; HK) 1:10:51 -
8.
Arjan Momgarg (NED; Nefit; Masters) 1:10:51 3.
9.
Oliver Engel (D; Verducci Racing; Masters) 1:10:52 4.
...
... ... ...
15.
Tilo Bock (EVD; Verducci Racing; Masters) 1:10:53 8.
(Tilo Bock)
aktueller WK

Nachwuchspokal DESG 02./03.12.2017
Ausschreibung (Link DESG zur Seite)

Vereins-Wettkampf 29.11.2017
KR-Einsatz

Vereins-Wettkampf 15.11.2017
Protokoll

Termine
Die nächste Vereinssitzung des Fördervereins findet am

Dienstag, 28. November 2017 um
20:45 Uhr statt.

Diese Sitzung ist öffentlich, alle Vereinsmitglieder sind dazu eingeladen.
Unsere Partner
© Kufenflitzer e. V. 2006-2011