26.05.2017 18:51
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
EVD :: Speedskating :: Berichte :: DM HM Stuttgart 2005

Deutsche Meisterschaften im Halbmarathon
in Stuttgart am 05.06.2005


Anlässlich des AOK Inlinelaufs wurden die diesjährigen Halbmarathonmeisterschaften in Stuttgart ausgetragen. Start war 9 Uhr früh am Gottlieb- Daimler-Stadion bei bewölktem Himmel, aber trockenem Wetter und angenehmen Temperaturen.

Ich startete als einziger Dresdner in die Hauptklasse der Männer hoch. Die Strecke verlief im wesentlichen entlang des Neckar, war aber durch einige kurze Anstiege, steile Abfahrten mit anschließenden engen Kurven und zahlreichen zu überquerenden Straßenbahnschienen anspruchsvoll.

Da einige der Favoriten verletzungsbedingt pausieren mussten, gestaltete sich das Rennen etwas anders als von mir erwartet. Das komplett Team Creative- Rollerblade lief nämlich nun für den ehemaligen Juniorenweltmeister im Sprint, Matthias Schwierz und versuchte das Tempo von vornherein zu verschleppen und somit auf eine Feld- und Sprintankunft hinzuarbeiten. Da mein Team, KIA Motors, nach dem verletzungsbedingten Ausfall unseres Leaders David Hensel auch nur aus dem ebenfalls in die HK Hochstartenden Michael Puderbach und mir bestand, war es natürlich schwer hier das Tempo hoch zu halten.

Jedenfalls haben ich und einige andere es ab und an versucht und das Feld auch dadurch etwas dezimiert. Im Endeffekt gingen jedoch alle Favoriten geschlossen in den Endspurt. Schlüsselpunkt war hier ein Kreisverkehr ca. 300m vor dem Ziel, der rechtsherum umfahren werden musste. Leider fuhr ich meinem Vordermann in die Beine und kam an zweiter Stelle liegend etwas ins Straucheln was mich aber den entscheidenden Schwung in die Zielgerade kostete. Dort wurde ich dann noch gehörig nach hinten gereicht und belegte am Ende einen Platz jenseits der Top 10.

Den Zielspurt machten Matthias Schwierz und Benjamin Zschätzsch (Team Luigino) in einem Fotofinish par excellence unter sich aus. Es war so knapp - man sprach hinter vorgehaltener Hand von einem Zentimeter - dass noch gut eine Stunde nach Zieleinlauf kein Ergebnis vom Wettkampfgericht herausgegeben wurde. Im Normalfall können die Zielkameras beim Skaten eine 1/1000 Sekunde noch gut darstellen!



Ergebnisse
Ges.Name/Team Zeit
1.Schwierz, Matthias (TUS Tuttlingen / Creative Rollerblade) 33:49
2.Zschätzsch, Benjamin (Blau-Gelb Groß-Gerau / Luigino) 33:49
3.Zschätzsch, Daniel (Blau-Gelb Groß-Gerau / Luigino) 33:49
4.Matyk, Martin (ERSG Darmstadt / Powerslide) 33:49
5.Rubick, Clemens (Blau- Weiß Gera / Powerslide) 33:50
6.Pape, Markus Solbad Ravensburg / Zepto) 33:50
..... ...
11.Bock, Tilo (EV Dresden / KIA Motors Germany) 33:51
13.Unterdörfel (XSpeed Team Berlin / Vero Skate Team) 33:52
15.Oltmer, Bjorn (XSpeed Team Berlin / Zepto) 33:52
19.Oltmer, Thorsten (XSpeed Team Berlin / Zepto) 33:53



(Tilo Bock)



Termin GMV

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Dienstag, 30. Mai 2017 um
20:00 Uhr
BAGEL-BAR, Prager Str. 10

Alle Vereinsmitglieder sind dazu eingeladen.
Unsere Partner
© Kufenflitzer e. V. 2006-2011