23.03.2017 23:07
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
EVD :: Speedskating :: Berichte :: Bochum 2005

Marathon-DM im Inlinespeedskaten in Bochum (03.07.05)
Streckenrekord beim Bergmarathon


Bochum: Die diesjährigen Deutschen Meisterschaften fanden anlässlich des Bochum-Blade-Express einen würdigen Rahmen. Das selektive Rennen findet auf der Bochumer Victoriastraße statt, bei der es sich im wesentlichen um eine durch einen Grünstreifen getrennte je 2-spurige Ausfallstraße handelt.

Es sind 4 Runden zu laufen, bei denen immer die erste Hälfte überwiegend bergan und die zweite bergab führt. Durch diese extreme Streckenführung reduzierte sich die Spitze schnell auf ca. 20 Skater, von denen sich aber im weiteren Rennverlauf keiner mehr bei einer der wenigen Attacken an den Anstiegen vom Rest entfernen konnte. So kam es dann zu einem Zielsprint mit bis zu 65 km/h auf der abschüssigen Strecke, der durch das Powerslide Team extrem zeitig angezogen wurde. Ca. 600m vor dem Ziel kam es dann durch eine Kollision zwischen den Schienen zweier Skater bei einem Gerangel um die beste Position zu einem spektakulärem Massensturz bei dem drei Skater von Creative-Rollerblade und zwei von KIA zu Sturz kamen und diese Teams nicht mehr in den Endspurt eingreifen konnten. Es gewann in Streckenrekordzeit von 1:09:42 Std. Benjamin Zschätzsch vor Christian Domscheit und einem sehr Endspurtstarken Markus Pape.

Während in St. Moritz noch bestes Wetter bei Temperaturen um 25°C herrschte, brachten uns die Busse in ein gewaltiges Alpengewitter mit starkem Regen und heftigen Sturmböen. Bei Temperaturen, die bis auf 11°C abkühlten, mussten wir im Startbereich noch über 2 Stunden auf den Rennbeginn warten, ohne das es richtige Unterstellmöglichkeiten gab. So suchten dann viele Skater Unterschlupf in Garagen, unter Balkonen unter LKW oder Bäumen. Glücklicherweise hörte das Gewitter ca. 20 Minuten vor dem Start wieder auf, aber die Strecke war nun natürlich richtig nass und leider versiegte auch der bei den Skatern beliebte Majola (Rücken-) Wind und schlug in leichten Gegenwind um.

Im übrigen waren in dem Rennen leider viele schwere Stürze zu verzeichnen, wegen der für diese Geschwindigkeiten zu schlechten Straßenverhältnisse, wie Risse, kleine Löcher, weiche Asphaltfugen und viele Flicken.


Ergebnisse
Ges.Name/Team Zeit
1.Zschätzsch Benjamin
(Lugino-Powerslide Racing Team/ Blau-Gelb Gross-Gerau)
1:09:42.39
2.Domscheit Christian
(Zepto/ Gettorfer TV)
1:09:42.50
3.Pape Markus
(ZEPTO/ LC Solbad Ravensberg)
1:09:42.65
4.Rubick Clemens
(POWERSLIDE-Racing-Team/ Blau-Weiss Gera)
1:09:42.72
5.Täubrecht Patrick
(POWERSLIDE-Racing-Team/ TSG Aufbau Union Dessau)
1:09:43.85
6.Wieduwilt Nico
(Team Creative-Rollerblade/ Blau-Weiss Gera 1982)
1:09:43.93
7.Matyk Martin
(POWERSLIDE-Racing-Team/ ERSG Darmstadt)
1:09:45.29
8.Oltmer Björn
(ZEPTO/ SCC XSPEED TEAM BERLIN)
1:09:46.24
9.Manstetten Paul
(ALPA Speed-Team/ ISC Regensburg 1984)
1:09:46.44
10.Bock Tilo
(KIA Motors Germany/ EV Dresden)
1:09:48.54



(Tilo Bock)



aktueller WK

Abschlußwettkampf 08.03.

Protokoll Saison-Abschluß

Termine
Die nächste Vereinssitzung des Fördervereins findet am

Dienstag, 28. März 2017 um 20:45 Uhr
statt.

Diese Sitzung ist öffentlich, alle Vereinsmitglieder sind dazu eingeladen.
Unsere Partner
© Kufenflitzer e. V. 2006-2011