26.09.2017 21:55
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
EVD :: Speedskating :: Berichte :: 10. Großenhainer Speedskating Halbmarathon

10. Großenhainer Speedskating Halbmarathon

Viel zu tun für Dresdner Speedskater
am Tag der Arbeit


(01.05.06; Großenhain) Traditionsgemäß begrüßte bestes Skaterwetter den kleinen aber feinen Teilnehmerkreis zum Wettkampf am 1.Mai in Großenhain. Dadurch wurden kurzfristig noch viele Skater zum Start, an die in Szenekreisen als schwer geltende Strecke, in der Nähe des Kupferberges gelockt. Diese bietet auf einem 5 mal zu durchfahrenden Rundkurs immer einen knackigen Anstieg, der mit Dauer des Rennens immer mehr Skater zum Verzweifeln bringt.

Am Halbmarathon, ein Wertungsrennen innerhalb des Mitteldeutschen-Skating-Cups, nahmen knapp 100 Männer und etwa 50 Damen teil. Für den EVD am Start: Heiko Scherer in der Altersklasse 50 und Tilo Bock, der in die Aktivenklasse hochstartete. Auch Sebastian Richter (Erfurt), einer der besten deutschen Eisschnelllauf Junioren war in Großenhain am Start.
Die Herren begannen 5 Minuten vor dem Damenfeld und bildeten frühzeitig mehrere Gruppen. An jedem Anstieg wurden die obligatorischen Attacken gefahren, um das Spitzenfeld zu minimieren.
In der vorletzten Runde musste auch Tilo mit vielen Anderen eine Fünfergruppe um den World Cup Skater Nico Wieduwilt am Anstieg ziehen lassen. Da zeigte sich das die vorangegangen beiden Tage beim Speedskater-Kriterium in Groß-Gerau mit über 40 km in Wettkampfgeschwindigkeit doch noch etwas in den Beinen steckten. Durch Uneinigkeit über die Führungsarbeit in der Spitzengruppe und die Entschlossenheit der Verfolger den Rückstand wieder einzuholen, konnte die Spitze jedoch wieder gestellt werden und gemeinsam ging es dann den letzten Anstieg hinauf in dem sich niemand mehr entscheidend absetzen konnte.
So kämpften im Zielspurt mit enger Rechtskurve 150 Meter vorm Ziel noch dreizehn Skater um den Sieg. Sieger wurde mit deutlichem Abstand Nico Wieduwilt vom RSV Blau–Weiß Gera (Zepto World Team) vor Patrick Täubrecht (Dessau, Vero-Powerslide) und Frank Adam (Erfurt; Vero-Orthomol Team). Mit der Spitzengruppe erreichte auch Tilo (EVD, Experts-Race-Team) als Gesamtsechster das Ziel (4. in Aktivenklasse). Heiko Scherer schrammte als Vierter in der AK 50 knapp am Podium vorbei.



Ergebnisse Herren
Ges.Name/Nat./Team Zeit
1. Wieduwilt, Nico / RSV Blau- Weiß Gera 0:36:06
2. Täubrecht, Patrick / TSG Aufbau Dessau 0:36:08
3. Adam, Frank / TSSC Erfurt 0:36:08
4. Hentzschel, Peter / Großenhainer Rollsport Verein 0:36:08
5. Richter, Sebastian / RG Arnstadt- Eisenach 0:36:10
6. Bock, Tilo / EV Dresden 0:36:10
... ... ...
56. Scherer, Heiko / EV Dresden 0:44:49


Ergebnisse Damen
Ges.Name/Nat./Team Zeit
1. Fregin, Lisa / DHfK Leipzig 0:42:16
2. Biehl, Anne / DHfK Leipzig 0:42:16
3. Hruzova, Marcela / KSB Benatky (CZE) 0:42:16
... ... ...
8. Schöne, Sandra / EV Dresden 0:49:58


alle Ergebnisse:
www.grv-skater.de
www.mitteldeutscher-skating-cup.de


(Tilo Bock)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Termine
Die nächste Vereinssitzung des Fördervereins findet am

Dienstag, 17. Oktober 2017 um
20:45 Uhr statt.

Diese Sitzung ist öffentlich, alle Vereinsmitglieder sind dazu eingeladen.
Unsere Partner
© Kufenflitzer e. V. 2006-2011