26.05.2017 18:51
Navigation
Login
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
EVD :: Speedskating :: Berichte :: Norddeutsche Meisterschaften 2006 in Gera

Norddeutsche Meisterschaft in Gera

Sonne, Sturm und Medaillenregen


(27./28.05.06; Gera) Die Vorhersagen für das Wochenende der Norddeutschen Meisterschaften in Gera waren alles andere als rosig. Um so überraschter waren alle Teilnehmer, dass nahezu die gesamte Wettkampfzeit die 200m-Bahn des RSV Blau-Weiß Gera trocken blieb. Und so konnten die Norddeutschen Meister aller Altersklassen von den ganz Kleinen bis hin zu den Alterklassen AK50 ermittelt werden. Auch 3 Skater des EV Dresden, Karl-Heinz Effenberger (AK50), Rainer Effenberger (AK40) und Frank Bensing (AK30) waren mit am Start beim Kampf um die heiß ersehnten Medaillen.

Am Samstag fanden zunächst die Entscheidungen in den Kurzstrecken von 20m bis 300m statt. Schon hier konnten sich die EVDler einen vollständigen Medaillen-Satz sichern. Am erfolgreichsten war hier Rainer, der sich, zusammen mit der Goldmedaille, den Meistertitel über die 300m sicherte. Karl-Heinz holte sich mit der Silbermedaillen den Vizemeistertitel und Frank die Bronzemedaille.

Ohne Pause auf Grund der immer wieder drohend aufziehenden Wolken wurden im Anschluß die Langstrecken-Wettbewerbe durchgeführt. Bei den Senioren wurden wegen der geringen Teilnehmerzahlen die AK30, AK40 und AK50 sowohl bei den Damen als auch bei den Herren zusammen gestartet.
Schon kurz nach dem Startschuß der 5000m formierte sich eine Spitzengruppe aus zwei Skatern des Großenhainer Rollsportvereins, Jörg Rannacher (AK30) und Eyk Terpe (AK40) und zwei Skatern des EVD, Rainer und Frank. Etwa 10 Runden konnte Rainer im "Sachsen-Express", wie Uwe Berg, der erfahrene Sprecher bei unzähligen Wettkämpfen, die Gruppe nannte, mithalten, musste dann aber dem hohen Tempo Tribut zollen und sich zurückfallen lassen und belegte am Ende den 5.Platz. Nun musste sich Frank alleine der beiden erfahrenen Großenhainern erwehren. Aber letztendlich musste auch er sich nach etwa 3500m zurückfallen lassen. Da er aber zu diesem Zeitpunkt seinen Konkurrenten um den Vizemeistertitel, Roberto Säckl (RG Arnstadt-Eisenach), schon überrundet hatte, konnte er das Rennen in Ruhe zu Ende fahren.
Karl-Heinz belegt hinter dem Berliner Ralph-Dieter Michel den zweiten Platz und holte sich somit Silber.

Nach den Ausscheidungsrennen der Aktiven Herren, bei denen wider erwarten nicht der favorisierte Eisenacher Toni Deubner, sondern der Geraer Jan Wolf gewann, und den Junioren B, wurden sämtlich Siegerehrungen im Festzelt nachgeholt. Daß das eine weise Entscheidung war, zeigte sich schon nach wenigen Minuten, als ein lange anhaltender Regenschauer über Gera niederging, was sich die ganze Nacht hindurch mal stärker mal schwächer wiederholte.

Und so zeigte sich die Bahn am nächsten Morgen vollständig durchnäßt. Dennoch wurden alle Vorbereitungen für die Rollgewandtheits-Läufe der Schüler getroffen. Leider fing es während des Einlaufens an stark zu regnen und die Senioren, die nach den Schülern ihre 3000m zu absolvieren hatten, sahen schon ihre Felle davonschwimmen. Ein Teil der Schüler-Wettkämpfe musste sogar auf die Straße außerhalb des Bahngeländes verlegt werden, weil der Innenbereich, trotz der Bemühungen zahlreicher Helfer, zur Hälfte unter Wasser stand.
Doch dann geschah genau das, womit keiner mehr gerechnet hatte. Während sich die Schüler durch ihre "Hindernis-Parcoure" mühten, kam tatsächlich die Sonne zum Vorschein und binnen kürzester Zeit war die Bahn unter blauem Himmel völlig abgetrocknet. Und so startet die Senioren, bis auf gelegentlich Windböen, unter idealen Bedingungen. Wie am Tag zuvor bildet sich wieder die 4-köpfige Spitzengruppe, doch diesmal konnten zumindest in den ersten Runden einige weiter Skater mithalten. Rainer musste sich wieder früh aus der Spitze fallen lassen und belegt auch hier wieder den 5.Platz. Frank konnte noch länger bei den beiden Großenhainern mithalten, wurde aber schließlich Opfer einer geschickten Taktik. Als die Dreiergruppe direkt am Kurveneingang einen Skater überrundeten starteten Jörg und Eyk eine überraschende Attacke und als sie auf die Grade einbogen, klaffte schon eine Lücke zwischen den kontrahenten, und das ausgerechnet auf dem Streckenabschnitt mit starkem Gegenwind. Dadurch war es Frank nicht mehr möglich, an die beiden heran zu fahren und musste sich geschlagen geben.

Karl-Heinz, der uns eröffnete, dass diese Norddeutschen Meisterschaften seine letzten Wettkämpfe überhaupt sein würden, konnte mit 3 Vizemeistertiteln noch einmal ein erfolgreiches Wochenende für sich und das Team verbuchen. Insgesamt sammelten die drei EVDler eine Gold-, fünf Silber- und eine Bronzemedaille!

Die Norddeutschen Meisterschaften 2007 finden bei der TSG Aufbau Union Dessau statt.



Ergebnisse
Name/AK 300m3000m5000m
Frank Bensing (AK30) BronzeSilberSilber
Rainer Effenberger (AK40) Gold5.5.
Karl-Heinz Effenberger A(K50) SilberSilberSilber


Alle Ergebnisse gibt es als pdf-File auf der Seite des RSV Blau-Weiß Gera


(Frank Bensing)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Termin GMV

Mitgliederversammlung des Fördervereins

Dienstag, 30. Mai 2017 um
20:00 Uhr
BAGEL-BAR, Prager Str. 10

Alle Vereinsmitglieder sind dazu eingeladen.
Unsere Partner
© Kufenflitzer e. V. 2006-2011